Kontakt  |  Für Kliniken
icon_selbsttest Selbsttests icon_blog Blog
Diakrino Logo

Myopie/ Kurzsichtigkeit

Die Myopie oder auch Kurzsichtigkeit ist eines der häufigsten Probleme, welches Menschen zum Augenarzt führt. Lesen Sie hier, wie eine Myopie entsteht und welche Behandlungsmethoden in der modernen Medizin möglich sind.

Was ist Kurzsichtigkeit / Myopie?

Myopie ist der medizinische Fachausdruck für Kurzsichtigkeit. Hierbei handelt es sich um einen der häufigsten Sehfehler überhaupt. Das scharfe Sehen in der Nähe ist möglich, hingegen ist der Blick in die Ferne bei einer Myopie eingeschränkt: weiter entfernte Gegenstände werden verschwommen wahrgenommen. Eine Myopie kann angeboren sein oder sich im Laufe des Lebens entwickeln

Wie entsteht Kurzsichtigkeit / Myopie?

Eine Myopie entsteht, wenn der Augapfel zu lang ist. Das in das Auge einfallende Licht wird in der Linse gebrochen und sollte den sogenannten Brennpunkt auf der Netzhaut haben. Bei dem myopen Auge liegt der Brennpunkt aufgrund der Myopie allerdings vor der Netzhaut, sodass Betroffene in der Nähe scharf und in der Ferne nur unscharf sehen. Die Ursache für die Längenabweichung des Augapfels kann angeboren sein, sich im Laufe des Lebens entwickeln oder Folge einer Erkrankung sein.

Wie wird die Myopie diagnostiziert?

Hierfür reicht ein einfacher Sehtest: Die Diagnose der Myopie wird in der augenärztlichen Untersuchung der Brechkraft im Auge gemessen. Dieser Messwert wird Dioptrien bezeichnet und gibt die Korrekturstärke von Brillengläsern oder Kontaktlinsen wieder. Ein gesundes Auge hat einen Wert von 0 Dioptrien. Bei negativen Dioptrienwerte liegt eine Myopie vor. Hierbei gilt: je größer die Abweichung von 0 Dioptrien ist, um so ausgeprägter ist die Myopie. Werte zwischen 0 und -1 Dioptrien sprechen für eine leichte Kurzsichtigkeit. Ab Dioptrienwerte von -1 bis -2 erfolgte in der Regel eine Korrekturhilfe. Ab -5 dpt liegt eine starke Kurzsichtigkeit vor, hier ist neben dem Problem der Kurzsichtigkeit auch ein steigendes Risiko für weitere Erkrankungen im Auge zu beachten.

Jetzt entsprechende Fachkliniken suchen.

Welche Folgen der Myopie gibt es?

Ab einem gewissen Ausmaß der Kurzsichtigkeit steigt das Risiko von anderen Augenerkrankungen. So ist aber einer Dioptrienzahl von -5 Dioptrien mit einem zunehmen den Risiko mit Netzhauterkrankungen zu rechnen, hierzu gehören vor allem die Makuladegeneration und Netzhautablösungen. Bei der myopen choroidalen Neovaskularisationen (mCNV) kommt es aufgrund der starken Kurzsichtigkeit zur Neubildung von krankhaften Blutgefäßen im Bereich der Lederhaut. Höhergradige Myopien sollten deshalb unbedingt augenärztlich behandelt werden.

Welche Therapien gegen die Kurzsichtigkeit / Myopie gibt es?

Kurzsichtigkeit kann zwar nicht geheilt, aber dafür gut behandelt werden. Ab einer gewissen Dioptrienzahl geschieht dies zunächst mit einer Korrektur der Sehminderung durch eine Brille. Auch stark kurzsichtige Patienten haben heute dank moderner Korrekturmöglichkeiten und technischer Fortschritte in der Optik die Möglichkeit, mit deutlich dünneren Gläsern als früher ihre Sehschwäche zu korrigieren. Auch im Bereich der Kontaktlinsen hat es hier wesentliche Fortschritte gegeben.

Eine augenärztliche Untersuchung ist bei Kurzsichtigkeit aber auch wichtig, um Folgeschäden im Sinne von Netzhautlöchern, Netzhautablösungen und andere Netzhauterkrankungen frühzeitig zu erkennen und zu behandeln. Hier bedarf es operativer Maßnahmen oder einer Lasertherapie. Krankhafte Gefäßneubildungen der Lederhaut (choroidale Neovaskularisation), die bei starker Kurzsichtigkeit auftreten können, werden meist durch Medikamenteninjektion in das Auge behandelt.

Wie finde ich einen guten Arzt zur Behandlung der Kurzsichtigkeit / Myopie?

Eine einfache Kurzsichtigkeit bedarf außer einer Korrektur der Fehlsichtigkeit keiner weiteren Behandlung. Ab einer gewissen Ausprägung der Myopie sollten hingegen regelmäßig augenärztliche Kontrolluntersuchungen durchgeführt werden. Wenn eine Laserbehandlung oder andere invasive Therapieformen erforderlich sind, sollte darauf geachtet werden, dass der Arzt eine entsprechende moderne technische Ausrüstung besitzt und den avisierten Eingriff routinemäßig durchführt. Die Anzahl der durchgeführten Behandlungen und ein entsprechendes Qualitätsmanagement sind die wesentlichsten Merkmale für einen erfolgreichen Eingriff. Eine Liste der Ärzte, welche die Kurzsichtigkeit/Myopie behandeln und entsprechende Bewertungen durch Patienten finden Sie hier.

Psycho­somatik in Deutschland

Wir helfen Ihnen dabei, die passende Klinik für Ihre Erkrankung zu finden. Sie benötigen weitere Informationen, sind sich in Ihrer Entscheidung unsicher oder haben ein anderes Anliegen? Dann füllen Sie jetzt das Kontaktformular aus und schildern uns Ihr Anliegen. Wir treten mit Ihnen in Kontakt!
Nehmen Sie Kontakt auf






    Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

    Erfahre mehr zum Thema,
    über unser

    Glossar